Wie gehe ich bei Innenarchitektur Mainz bei einer Planung vor? Das wird sich sicher der Eine oder Andere fragen. Hier bringe ich etwas Licht ins Dunkle und zeige Ihnen an Hand eines Beispiels, wie ein Projekt ablaufen könnte:

Die Besprechung beim Kunden

  • Beim Kunden wird besprochen, was das Problem ist, bzw. was der Kunde gerne hätte, was ich machen soll. In diesem Fall ging es um den Umbau von Büroräumlichkeiten, konkret hier um den Besprechungsraum. Zwei kleine Büros sollten zu einem großen Besprechungsraum umgebaut werden.
  • Wenn soweit alles klar ist , messe ich die Räumlichkeiten aus und mache Fotos. Dies sind z.B. die Fotos „Vorher“ von dem Projekt:
Vorher bestand der Besprechungsraum aus
zwei Büros, die zu einem werden sollten

Die Planung

  • In meinem Büro pflege ich die Aufmaßdaten und die Fotos ein und erstelle den Grundriss in meinem CAD-Programm.
Vorher Nachher
  • Die meiste Zeit brauch ich dann, um mir das künftige Projekt auszudenken (das stelle ich dem Kunden allerdings nicht in Rechnung, das passiert so „unterwegs“). Wenn ich in meinem Kopf einen Plan entwickelt, also das Projekt visualisiert habe, recherchiere ich die Möbel, die Farben und das Umfeld. Außerdem muss in Kombination mit den gewünschten Möbeln ein möglichst guter Grundriss geplant, bzw. entwickelt werden. Das bringe ich für den Kunden in Form einer Präsentation, zu Papier.
Wohnberatung
  • Parallel dazu entsteht der Grundriss, der wiederum im Zeichenprogramm erstellt wird:
Grundriss

Die Ausführung – das Ergebenis

Wenn alles zusammen ist, stelle ich meine Planung mit der Präsentation dem Kunden vor. Hat es Gefallen gefunden, kann der Kunde die Durchführung selber übernehmen oder mich damit beauftragen.

In diesem Fall habe ich die Durchführung übernommen. Das werde ich hier aber überspringen, da es zu viel Raum einnehmen würde. Stattdessen können Sie hier gleich das fertige Ergebnis sehen.

Büroeinrichtung
Besprechungsraum – nachher

Fotos: Innenarchitektur Mainz Yvette Sillo