Was leistet Innenarchitektur? – 1. Grundrissplanungen optimieren

Nicht jedem ist klar, was Innenarchitektur leistet.  Deswegen möchte ich in einer kleinen Serie erläutern, welchen Mehrwert Sie durch den Einsatz eines Innenarchitekten erwarten können.

 

Heute im ersten Teil möchte ich Ihnen zeigen, welchen Unterschied es macht, wie ein Grundriss gestaltet wird.

Bei diesem Plan, der vormals von einem Architekten entwickelt wurde,  habe ich die Lage der Wände dergestalt verändert, dass aus einem reinen Gäste-WC ein Duschbad werden konnte, die Garderobe aber dennoch Platz hat. Gleichzeitig wurde die Küche geöffnet und eine Nische für Hochschränke geschaffen. Der ganze Entwurf ist jetzt großzügiger. Gleichzeitig wurde Verkehrsfläche verringert (Raum in dem man sich nur bewegt, wie Flure) und Räumen zugeschlagen, die man besser nutzen kann.

Bei vorliegender Planung des Bades wurde vom Planer, eher zufällig die Lage der Sanitärobjekte bestimmt. Hätte ich hier keine Änderungen vorgenommen, wäre es tatsächlich auch so gebaut worden. Nun habe ich im Bad Platz für eine freistehende Badewanne und eine Walk-In-Dusche geschaffen. Dies alles auf den Grundsätzen der Barrierefreiheit. Im Gäste-WC war vormals ein Zick-Zack-Kurs zwischen Waschbecken und Toilette. Dies habe ich geradliniger gestaltet. Es sieht somit ruhiger aus und bietet mehr Platz.

Zudem korrespondieren in meinen Planungen stets die Fliesenplanung mit der Anordnung der Sanitärobjekte. Dies führt – ganz nebenbei – zu mehr Klarheit und Ruhe im Raum.

Lesen Sie in der nächsten Folge: Möbeldesign für den Neu- oder Umbau

Kommentare sind geschlossen.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑