Begehbarer Kleiderschrank in Ingelheim

P vorher-nachher 2.1

Relativ häufig kommt es vor, dass man umzieht und seine Möbel aus der alten Wohnung oder Haus mitnehmen möchte. Das ist natürlich nicht immer so einfach, da das neue Umfeld in Bezug auf die Raummaße und der evtl. schon bestehenden Ausstattung sich von der alten unterscheidet. Dennoch möchte man eine Lösung finden.

So war auch bei der Famile PS der Auftrag die Bestandsmöbel in das neue Haus zu integrieren.

Beim Schlafzimmer war die Situation so, dass das Zimmer recht groß war. Das ist auf der einen Seite zunächst willkommen, kann aber auch dazu führen, dass es nicht ganz so gemütlich wirkt. Hier kommt es dann darauf an, eine möglichst gute Raumaufteilung zu finden.

Den vorhandenen Schiebetürschrank konnten wir nicht nehmen, da er für den neuen Raum zu hoch war (dennoch fanden wir einen schönen Platz für ihn, da die Räume des EGs höher waren und er hier prima als Garderobenschrank zum Einstatz kommen konnte). Es musste also eine neue Unterbringungsmöglichkeit für die Kleider her.

Auf Grund der Raumgröße und deren Proportionen kamen wir zu der Lösung eines begehbaren Kleiderschranks. Hierzu wurde eine Leichtbauwand erstellt. Dahinter befinden sich Korpusse von Kleiderschränken – Türen sind nicht notwendig.

P vorher-nachher 1

Das vorhandene Bett und die Nachtschränke zogen ebenso mit um und konnten auf Grund des größeren Platzangebotes besser gestellt werden, als vorher.

 

Kommentare sind geschlossen.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑