DIY – Läufer einfach hergestellt

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Heute möchte ich euch einen kleinen Tipp zum Selbermachen geben. Hergestellt werden soll ein Tischläufer. Dafür habe ich bei Ikea sehr günstig Baumwollstoff gekauft.

Für 2 Läufer wird 1 Meter Stoff benötigt. In der OLYMPUS DIGITAL CAMERARegel liegt der Stoff 150 cm B, so dass das für die Länge des Läufers ausreichend ist. Nun wird der Stoff nach Belieben auf 2 Bahnen, je 45 – 50 cm Breite abgeschnitten. Die Längskanten 1 cm umlegen und im Zickzackstich säumen. Schon fertig!

Kosten für 2 Läufer: ca. 5 Euro

  OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAgurine-meterware__0146808_PE305803_S4

www.einrichtungsideen.net

Dieser Beitrag wurde am 2. Mai 2013 um 10:47 veröffentlicht. Er wurde unter DIY, Einrichtungsberatung, Esszimmer, Innenarchitektur, Selbermachen abgelegt und ist mit , , , , getaggt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

3 Gedanken zu „DIY – Läufer einfach hergestellt

  1. Pingback: Nähen Sie (wieder) selbst! | Einrichtungsideen

  2. Kate sagte am :

    Hallo Frau Sille,
    ich bin gerade auf Ihren Blog gestoßen und er gefällt mir wirklich gut!
    Ich würde selbst gerne Innenarchitektur studieren und habe mich auch schon etwas nach Hochschulen umgesehen. Allerdings schreckt mich der schlechte Arbeitsmarkt sehr stark ab. Könnten Sie nicht mal einen Artikel allgemein zum Thema Innenarchitektur(studium) schreiben?
    An welcher Hochschule haben Sie studiert? Ich habe gesehen, dass man in Detmold parallel einen Bachelor in Innenarchitektur und zusätzlich in Architektur absolvieren kann. Halten Sie das für sinnvoll? Ich hoffe, dass das meine Berufsaussichten wenigstens etwas steigern könnte.

    Viele Grüße,
    Kate

    Gefällt mir

    • Hallo Kate,

      Ich habe in der Zeit von 1980 -1985 in Mainz studiert. Also schon lange her. Insofern kann ich leider keine Tipps dazu geben, wo es Heute am besten wäre. Allgemein kann man sicher für Innenarchitektur und auch Architektur sagen, dass diese Berufe stark von der Konjunktur abhängen. Architekten werden sicher immer gebraucht, bei Innenarchitekten ist diese Meinung weniger ausgeprägt :-). Die Kombination aus Beidem erscheint mir aber als recht gut. Architekten sind laut Statistik, die am schlechtesten bezahlten Akademiker. Dennoch ein schöner Beruf für Menschen, die gerne kreativ arbeiten und Eintönigkeit vermeiden möchten.

      LG Yvette Sillo

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: